Berliner Startup Stipendium, Berliner Startup Stipendium, Ilona Orthwein Unternehmens- und Organisationsberatung

Berliner Startup Stipendium

Berliner Startup Stipendium

Förderung  für  Berliner Startups

Berliner Gründer*innen unterstützt, die schon über ein Gründungskonzept verfügen und sich in der Vorbereitung der Marktreife befinden, können mit dem Berliner Startup Stipendium unterstützt werden.  Ziel der Förderung sind Gründung und Markteintritt. Neben einer finanziellen Förderung  bietet das Stipendium auch die Möglichkeit Hochschullabore zu nutzen und Arbeitsplätze an der Hochschule sowie eine Begleitung durch Mentoren und Coaches.

Förderschwerpunkt sind technologieorientierte Gründungsvorhaben. Diese sollten sich mit wissensbasierter oder kreativer Ausrichtung in der Planungs- und Markteinführungsphase befinden.

Was wird gefördert?

Maximal 3 Gründer*innen pro Team erhalten 2.000 Euro pro Monat für 6 Monate mit Option auf Verlängerung um weitere 6 Monate. Die Hochschulen stellen Arbeitsplätze und bei Bedarf Labore im Förderzeitraum zur Verfügung. Zusätzlich werden die Teams durch ein umfangreiches Mentoring (durch Professoren) und Coaching (durch externe Coaches aus dem Coaching-Pool) unterstützt. Für das externe Fachcoaching gibt es einen Zuschuss im Wert von 1.000 Euro.

Voraussetzungen für die Beantragung des Berliner Startup Stipendiums

Die Stipendien werden in einem mehrstufigen Bewerbungsprozess vergeben. Unabdingbar ist ein persönliches Gespräch mit dem Gründerservice einer der teilnehmenden Hochschulen vor der Bewerbung.  Das sind Beuth Hochschule für Technik Berlin, die Hochschule für Wirtschaft und Recht (HWR) und die Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin (HTW).

Bei der Gründung muss es sich um eine Teamgründung handeln, d.h. mindestens 2 Personen und max. 3 Personen können gefördert werden. Die potenziellen Stipendiat*innen müssen maßgeblich an der Erarbeitung des Geschäftsmodells, der Entwicklung des Produktes / der Dienstleistung und der späteren Geschäftsführung beteiligt sein. Und das Geschäftsmodell ist absehbar auf nachhaltigen, wirtschaftlichen Erfolg ausgerichtet. Außerdem darf das Unternehmen noch nicht gegründet bzw. noch nicht wirtschaftlich am Markt tätig sein. Das Unternehmen wird durch eine(n) Professor*in als Mentor begleitet.

Folgende weitere Kriterien müssen erfüllt sein:

  • Die Gründer*innen haben einen Hochschulabschluss, d.h. mindestens einen Bachelor.
  • Die Gründer/innen arbeiten in Vollzeit an ihrem Gründungsvorhaben, davon mindestens 60 Stunden pro Monat vor Ort.
  • Mind. ein Mitglied des Gründerteams sollte einen Bezug zur Beuth Hochschule, HTW Berlin oder HWR Berlin haben.
  • Der Wohnort der Gründer*innen (Meldeadresse) muss in Berlin sein.

Gründer*innen, die bereits mit einem Gründerstipendium einer anderen Hochschule oder dem EXIST-Gründerstipendium gefördert werden bzw. wurden, sind von der Teilnahme ausgeschlossen.

Weitere Info & Bewerbung…

Berliner Startup Stipendium, Berliner Startup Stipendium, Ilona Orthwein Unternehmens- und Organisationsberatung

 

Über den Autor

Berliner Startup Stipendium, Berliner Startup Stipendium, Ilona Orthwein Unternehmens- und Organisationsberatung

Ilona Orthwein administrator

Kauffrau und Sozialwissenschaftlerin (M.A.), über 12 Jahre im internationalen Bankgeschäft tätig, seit 2003 Inhaberin der "Ilona Orthwein Unternehmens- und Organisationsberatung", Finanzierungs-, Digitalisierungs- und Crowdfunding-Expertin, tätig für diverse Beratungsförderprogramme, Referentin und Autorin von Fachpublikationen.

Schreibe eine Antwort